„Orte der Friedlichen Revolution“
Stele Nr. 7 l Foto: GMRE (Martin Jehnichen)

Am 9. Oktober 2010 eröffnete das Bürgerkomitee Leipzig e. V. die Ausstellung „Orte der Friedlichen Revolution“. Im Leipziger Stadtraum werden damit die wichtigsten Punkte markiert, an denen 1989/90 Aktionen des politischen Widerstandes in Leipzig stattfanden. Geschichte wird somit in der Stadt lebendig gehalten und erfahrbar. Auf den Stelen ist neben einem deutschen und englischen Text zum jeweiligen Ereignis ein historisches Foto abgebildet, welches auch die Möglichkeit eröffnet, den Stadtwandel der letzten 20 Jahre am Stelenstandort nachzuvollziehen.

Das Projekt wurde mit Mitteln der Stadt Leipzig, des Förderprogramms „Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ des Freistaates Sachsen, der Stiftung Sächsische Gedenkstätten sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur realisiert.