Januar 1989

In verschiedenen Leipziger Stadtbezirken verteilten am 11. Januar 1989 Mitglieder von Basisgruppen 5.000 Flugblätter in Hausbriefkästen. Auf diesen Handzetteln rief eine "Initiative zur demokratischen Erneuerung unserer Gesellschaft" zu einer Gedenkdemonstration anläßlich des 70. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am 15. Januar auf. Sie forderten das Recht auf freie Meinungsäußerung, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit sowie Pressefreiheit. Noch in der gleichen Nacht wurden vier Oppositionelle verhaftet, da ein Bürger die Aktion beobachtete und die Volkspolizei informierte.
Obwohl die Staatssicherheit in den folgenden Stunden fieberhaft mit Pinzetten und anderen Hilfsmitteln einen Großteil der Flugblätter aus den Briefkästen angelte, folgten ca. 500 Leipziger dem "Aufruf an alle Bürger der Stadt Leipzig" und fanden sich am 15. Januar auf dem Leipziger Marktplatz zusammen. Aus dem Kreis der Versammelten entschloss sich einer zu einer Rede für Reformen in der DDR. Im Anschluß zogen sie in Richtung des Geburtshauses von Karl Liebknecht in der Braustraße 15. Erst nach ca. 800 Metern außerhalb der Innenstadt löste die Polizei den nichtgenehmigten Demonstrationszug auf. Sie führte 53 Teilnehmer zu, wie Festnahmen im DDR-Amtsjargon hießen. Da die Verhaftungen sofort DDR-weite Proteste mit Fürbittandachten auslösten und die Außenminister der USA und der BRD in ihren Reden zum Abschluß des 3. KSZE-Folgetreffens in Wien diese Vorgänge ansprachen, mußten alle Verhafteten bis zum 19. Januar wieder freigelassen werden. Am 24. Januar stellte die Leipziger Staatsanwaltschaft auch die Ermittlungsverfahren "auf zentrale Weisung" ohne weitere direkte Folgen für die Betroffenen ein.
An diesem 15. Januar hatte die erste ungenehmigte Demonstration der achtziger Jahre in Leipzig stattgefunden, an der sich überwiegend Bürger beteiligten, die nicht in Gruppen organisiert waren. Die Bereitschaft des Einzelnen, sich aus seiner Anpassung zu lösen und etwas für die Veränderung der Gesellschaft zu riskieren, war stark gestiegen. In den nächsten Monaten sollte sich dieser Prozeß wie eine Lawine weiter entwickeln.