Programm 2015

Traditionell lädt das Lichtfest Leipzig am 9. Oktober auf den Augustusplatz, einst zentraler Versammlungsort der Friedlichen Revolution, ein. Wie in den vergangenen Jahren werden neben dem Lichtfest ein Friedensgebet und die Rede zur Demokratie Bestandteil der Feierlichkeiten sein.

Im 25. Jubiläumsjahr der Deutschen Einheit lautet das Motto des Lichtfestes „Freiheit-Gleichheit-Brüderlichkeit?“, welches kritisch hinterleuchtet wird. Im Herbst '89 stand für die Menschen vor allem der Begriff der "Freiheit" im Zentrum. Angesichts des Schicksals der zahlreichen, nach Europa kommenden Flüchtlinge, gewinnt die "Brüderlichkeit" in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Im Flüchtenden den Bruder oder die Schwester sehen – das soll im Herbst dieses Jahres ganz besonders im Fokus stehen.

 

 

PROGRAMM

9.30 Uhr

Nikolaikirche Friedensgebet der Kinder Diese Veranstaltung für Kinder steht in der Tradition der seit 1982 stattfindenden Friedensgebete. Während der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 bekamen sie eine besondere Bedeutung. Das diesjährige Thema heißt "Friedensengel auf dem Schulhof". Dabei soll an Konfliktsituationen in der Schule und auf dem Schulhof gedacht werden. Während des Friedensgebetes sollen unter anderem Streitschlichter und Schulhofhelfer zu ihren Erfahrungen interviewt werden. Außerdem wird ein Anspiel, das von Kindern gestaltet wird, gezeigt.

Veranstaltungsplakat (pdf)

 

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig |Eintritt frei 17.00 - 18.00 Uhr

Nikolaikirche Friedensgebet

Das Friedensgebet mit dem Titel "Band des Friedens" findet auch in diesem Jahr zum Gedenken an den 9. Oktober statt. Bereits seit 1982 hatten Friedens-, Umwelt-, und Menschenrechtsgruppen regelmäßig Friedensgebete in der Nikolaikirche durchgeführt. Von hier gingen im September 1989 die Montagsdemonstrationen aus. Nach den Montagsgebeten am 9. Oktober versammelten sich in der Leipziger Innenstadt schließlich mehr als 70.000 Menschen, um gewaltfrei zu demonstrieren – der Durchbruch für die Friedliche Revolution

Predigt: Pfarrer Bernhard Stief Musik: Nikolaikantor Jürgen Wolf (Orgel)

 

 

18.30 - 19.30 | Nikolaikirche Rede zur Demokratie

Die „Rede zur Demokratie“ in der Nikolaikirche gehört seit 2001 zu den Höhepunkten der Reihe „Herbst ’89“. Bisher sprach am 9. Oktober jeweils ein Vertreter eines Verfassungsorgans der Bundesrepublik Deutschland in der Kirche, die 1989 Schauplatz der Friedensgebete und Ausgangspunkt der Montagsdemonstrationen war. Zu den Rednern gehörten bereits der Bundespräsident, der Bundestagspräsident, der Präsident des Bundesrates und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Aufgrund der europäischen Themenschwerpunkte wird die Rede von Persönlichkeiten gehalten, die sich um die Demokratie in Europa verdient gemacht haben.

 

20.00 - 21.00 Uhr | Augustusplatz Lichtfest Leipzig 2015


Nach der großen Jubiläumsausgabe auf dem gesamten Innenstadtring geht das Lichtfest Leipzig 2015 thematisch neue Wege: Während in den vergangenen Jahren die östlichen Nachbarländer und ihre Demokratiebewegungen im Fokus standen, richtet sich der Blick nun auf zivilgesellschaftliche Aspekte. „Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?“ lautet das Motto in diesem Jahr – kritisch hinterleuchtend und daher mit einem Fragezeichen versehen. Die Identität des Einzelnen im einst geteilten und seit 25 Jahren wieder geeinten Deutschland ist gedanklicher Ausgangspunkt des Abends. Die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und der künstlerische Leiter des Lichtfestes, Jürgen Meier, haben für die Umsetzung prominente Mitstreiter gewonnen: Der Schauspieler Florian Lukas (u.a. „Weißensee“; „Grand Budapest Hotel“) schlüpft stellvertretend in die Rolle derer, die zurückblicken. Er leiht ihnen Stimme und Gesicht, spricht vor dem Hintergrund historischen Ton- und Bildmaterials literarische Sequenzen. Aktuelle Bezüge dazu stellen die von der Journalistin und TV-Moderatorin Pinar Atalay gelesenen Nachrichten her. Dafür entsteht auf der Bühne ein Fernsehstudio. Auch hier spielt das Thema Fremd- bzw. Geborgensein eine zentrale Rolle. Die dritte Komponente des Abends bildet der Chor der Oper Leipzig unter Leitung von Alessandro Zuppardo. Als musikalisches „Wir“ repräsentiert er die Gesellschaft und schafft ein Gegengewicht zu persönlicher Rückschau und schnelllebigen Nachrichten. Sprecher und Chor agieren vor Leinwänden, auf die historische Szenen, Live-Bilder vom Augustusplatz und aktuelle Nachrichtenbeiträge projiziert werden. Im Zusammen- und Wechselspiel von Text, Bild und Musik entsteht ein spannungsreiches Panorama. Den ganzen Abend sind die Besucher des Lichtfestes natürlich wie auch in den Jahren zuvor herzlich eingeladen, aus Tausenden Kerzen eine leuchtende „89“ zu bilden.

www.lichtfest.leipziger-freiheit.de

 

 

20.00 - 23.00 Uhr| BStU - Außenstelle Leipzig Nacht der offenen Tür

Archivräume werden geöffnet und geben einzigartige Einblicke in den Spitzelapparat der SED-Diktatur. Anhand von Originalakten werden Mittel und Methoden des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligewn DDR erklärt. Im Mittelpunkt der Archivpräsentation steht in diesem Jahr die Nikolaikirche als geschichtsträchtiger Symbolort und die Überwachung der Friedensgebete durch das MfS.

Veranstalter: BStU - Außenstelle Leipzig | Eintritt frei

 

 

20.00 - 23.00 Uhr |Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ Lange Ausstellungsnacht – Zeitgeschichte am Original-Ort

Die „Runde Ecke“ war während der Montagsdemonstrationen 1989 der neuralgische Punkt, an dem immer die Gefahr einer gewaltsamen Eskalation bestand. Um dies zu verhindern, wurden jede Woche tausende Kerzen vor dem Haus und auf den Treppenstufen abgestellt. Anlässlich des Lichtfestes auf dem Leipziger Innenstadtring ist das Gebäude der ehemaligen Bezirksverwaltung der Staatssicherheit geöffnet. Ständig werden Führungen durch die Dauerausstellung „Stasi – Macht und Banalität“ und die Sonderausstellung „Leipzig auf dem Weg zur Friedlichen Revolution“ mit originalem Filmmaterial vom 9. Oktober 1989 angeboten.

Veranstalter: Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“  Eintritt frei

 

Programmheft 2015 zum Download