Programm 9. Oktober 2016

Mut - Werte - Veränderung

Am 9. Oktober 1989 haben sich in Leipzig weit mehr als 70.000 Menschen aus allen Teilen der DDR mit den Rufen „Wir sind das Volk“ und „Keine Gewalt“ dem SED-Regime trotz drohenden Schießbefehls friedlich entgegengestellt. Mit ihrem gewaltfreien Protestzug um den Leipziger Ring gaben sie den entscheidenden Impuls zur Friedlichen Revolution. Die deutsche Vereinigung und die europäische Einheit standen am Ende dieser geschichtsmächtigen Ereignisse.

1989 haben die Menschen in der Diktatur individuell Mut gefasst und sich für die Werte, die ihnen wichtig waren, eingesetzt. Sie wollten Freiheit und haben Grenzen überwunden: sowohl Mauer und Stacheldraht, indem sie zu Tausenden in den Westen geflohen sind, als auch die Grenzen der Diktatur. Einer der zentralen Werte der Friedlichen Revolution ist, dass all die epochalen Veränderungen gewaltfrei möglich wurden. Überall gingen die Menschen auf die Straße, um für Freiheit und Demokratie einzustehen. Die Selbstbefreiung von der kommunistischen Diktatur 1989/90 ist ein europäisches Phänomen. Die Revolutionen von 1989/90 eröffneten den Menschen in Ostmitteleuropa den Weg zu Demokratie und Selbstbestimmung. Sie belegen die Bedeutung des Kampfes um Freiheit, individuelle Würde und Menschenrechte, der ein zentraler Bestandteil unserer europäischen Geschichte ist. Gegen jedes nationale Ressentiment war das Grundgefühl einer gemeinsamen Freiheit und Solidarität weit verbreitet. Die gewaltfreie Wiedererringung von Freiheit und Demokratie durch die Bürger vor nunmehr über 25 Jahren ist eine zentrale Geschichtserfahrung ganz Europas. Diese gemeinsame positive Erinnerung brauchen wir gerade in Zeiten von massiven Spannungen, gewaltsamen Konflikten und diktatorischen Rückentwicklungen als einen Ausgangspunkt für die aktive Gestaltung unserer europäischen Zukunft.

Wir erleben seit einiger Zeit eine Auseinandersetzung um politische Grundfragen unserer Gesellschaft, aber auch eine Skepsis gegenüber der Politik, dem demokratischen System und dem Rechtsstaat bis hin zu offener Ablehnung, die in einer bisher nicht für möglich erachteten Wucht in die Öffentlichkeit treten. Die Werte von 1989, Freiheit, Rechtsstaat und Demokratie, aber auch Gewaltlosigkeit, Zivilcourage und Gemeinsinn, sind auf diesem Hintergrund wieder aktueller denn je. Mit den jährlichen Feierlichkeiten am 9. Oktober in Leipzig wollen wir an die Ereignisse erinnern, vor allem aber deren Bedeutung für die Zukunft unseres Landes und Europas vermitteln. Die friedlichen Revolutionen 1989/90 sind ein wichtiges Vermächtnis an die europäische Zukunft.

Download Programmheft Herbst '89

Programmheft_2016_web_neu.pdf